"World leader"/ "Weltlenker"- Portraits

Ein Kunst-Projekt 2021, 2022

Projekt + Konzept

Innerhalb der Malerei bringe ich, ausgehend von Bildmaterial aus dem Internet, Portraits von jetzt amtierenden oder noch auf die Politik Einfluss nehmenden bekannten Politikern - Regierungschefs u. einer Regierungschefin - auf großformatige Leinwände, welche diese aber nicht  so abbilden, wie wir sie heute als Erwachsene durch die Medien wahrnehmen, sondern sie im Kindesalter oder als Jugendliche zeigen. 

Mich interessiert daran, wie wir die abgebildeten Kinder und Jugendlichen auf den Bildern wahrnehmen, die in ihren Gesichtsausdrücken ernst, nachdenklich, neutral oder fröhlich erscheinen.

 

Inwieweit verändert sich unser Blick auf die auf den Leinwänden abgebildeten Kinder und Jugendlichen, wenn uns bewusst wird, dass wir diese in ihrem jetzigen Erwachsenenalter durch die Medien in ihren Rollen/ Positionen als wichtige politische Verantwortungsträger unserer Welt kennen.

 

Die erste Phase

meines Projektes findet in meinem Atelier statt, wo ich mit der Planung und Anfertigung der großformatigen Portraits beschäftigt bin. In dieser Zeit wird es einige projektbegleitende Künstlergespräche geben.

 

 

projektbegleitende Künstlergespräche

 

 

In der zweiten Phase

des Projektes im Jahr 2022 sind im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit Ausstellungen der Arbeiten an ausgewählten Ausstellungsorten innerhalb Niedersachsens geplant, mit Künstlergesprächen und ausstellungsbezogenen Vorträgen.

Ebenso in Planung sind ausstellungsbegleitende Malerei-Workshops für Erwachsene und Kinder, in welchen u.a. mit dem Kopieren und dem Verfremden der Originalwerke nach dem Prinzip von "Malen nach Zahlen" gespielt werden soll, ebenso mit weiteren Portrait-Vorlagen aus Malerei oder Fotografie. In diesen Workshops sollen die Teilnehmenden z. B. an die "Kunst" des Nachmischens von verschiedenen Farbtönen herangeführt werden und ein Gefühl für das Zusammenspiel unterschiedlich nuancierter Farbtöne entwickeln.

 

 

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Landes Niedersachsen auf Beschluss des Niedersächsischen Landtages.

Start          Arbeiten